AGB

All­ge­mei­ne Ge­schäfts­be­din­gun­gen

1. Gel­tungs­be­reich der Ge­schäfts­be­din­gun­gen


Für alle Lie­fe­run­gen und Leis­tun­gen gel­ten diese All­ge­mei­nen Ge­schäfts­be­din­gun­gen (AGBs), so­weit sie nicht ge­setz­li­chen Auf­la­gen wi­der­spre­chen.
Für Phyt­ho­the­ra­pia sind ab­wei­chen­de AGBs des Be­stel­lers nicht ver­bind­lich, auch wenn die­sen nicht aus­drück­lich wi­der­spro­chen wurde. Ver­ein­ba­run­gen, die von die­sen AGBs ab­wei­chen, sind nur nach vor­he­ri­ger schrift­li­cher Be­stä­ti­gung durch Phyt­ho­the­ra­pia wirk­sam.

2. Ver­trags­ab­schluss


Ein Ver­trags­an­ge­bot eines Kun­den be­darf einer Auf­trags­be­stä­ti­gung. Auch das Ab­sen­den der vom Kun­den be­stell­ten Ware be­wirkt den Ver­trags­ab­schluss. Wer­den an uns An­ge­bo­te ge­rich­tet, so ist der An­bie­ten­de an eine an­ge­mes­se­ne, min­des­tens je­doch 8-tä­gi­ge Frist ab Zu­gang des An­ge­bo­tes ge­bun­den.

3. Lie­fe­rung


Die Lie­fe­rung der Pro­duk­te er­folgt per Pa­ket­dienst bzw. per Post. Bei einem Auf­trags­wert unter € 400,- brut­to wird zu­sätz­lich eine Ver­pa­ckungs- und Por­to­pau­scha­le in Rech­nung ge­stellt. Ent­ste­hen­de zu­sätz­li­che Ver­sand­kos­ten durch vom Kun­den ge­ge­be­ne be­son­de­re Ver­sand­vor­schrif­ten, wie Ex­press usw., gehen zu Las­ten des Emp­fän­gers.

4. Wi­der­rufs­recht für Waren

Sie haben das Recht, bin­nen vier­zehn Tagen ohne An­ga­be von Grün­den die­sen Ver­trag zu wi­der­ru­fen. Die Wi­der­rufs­frist be­trägt vier­zehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen be­nann­ter Drit­ter, der nicht der Be­för­de­rer ist, die letz­te Ware in Be­sitz ge­nom­men haben bzw. hat.

Um Ihr Wi­der­rufs­recht aus­zu­üben, müs­sen Sie uns (Bir­git Thiel/Phyt­ho­the­ra­pia, Pas­ti­n­ak­weg 16/17, 1220 Wien, of­fice@phythotherapia.com, Tel.: +43 660 340 66 23) mit­tels einer ein­deu­ti­gen Er­klä­rung (z. B. ein mit der Post ver­sand­ter Brief oder E-Mail) über Ihren Ent­schluss, die­sen Ver­trag zu wi­der­ru­fen, in­for­mie­ren.

Zur Wah­rung der Wi­der­rufs­frist reicht es aus, dass Sie die Mit­tei­lung über die Aus­übung des Wi­der­rufs­rechts vor Ab­lauf der Wi­der­rufs­frist ab­sen­den.

Fol­gen des Wi­der­rufs:
Wenn Sie die­sen Ver­trag wi­der­ru­fen, haben wir Ihnen alle Zah­lun­gen, die wir von Ihnen er­hal­ten haben, ein­schließ­lich der Lie­fer­kos­ten (mit Aus­nah­me der zu­sätz­li­chen Kos­ten, die sich dar­aus er­ge­ben, dass Sie eine an­de­re Art der Lie­fe­rung als die von uns an­ge­bo­te­ne, güns­tigs­te Stan­dard­lie­fe­rung ge­wählt haben), un­ver­züg­lich und spä­tes­tens bin­nen vier­zehn Tagen ab dem Tag zu­rück­zu­zah­len, an dem die Mit­tei­lung über Ihren Wi­der­ruf die­ses Ver­trags bei uns ein­ge­gan­gen ist. Für diese Rück­zah­lung ver­wen­den wir das­sel­be Zah­lungs­mit­tel, das Sie bei der ur­sprüng­li­chen Trans­ak­ti­on ein­ge­setzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde aus­drück­lich etwas an­de­res ver­ein­bart; in kei­nem Fall wer­den Ihnen wegen die­ser Rück­zah­lung Ent­gel­te be­rech­net. Wir kön­nen die Rück­zah­lung ver­wei­gern, bis wir die Waren wie­der zu­rück­er­hal­ten haben oder bis Sie den Nach­weis er­bracht haben, dass Sie die Waren zu­rück­ge­sandt haben, je nach­dem, wel­ches der frü­he­re Zeit­punkt ist.

Sie haben die Waren un­ver­züg­lich und in jedem Fall spä­tes­tens bin­nen vier­zehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Wi­der­ruf die­ses Ver­trags un­ter­rich­ten, an uns zu­rück­zu­sen­den oder zu über­ge­ben. Die Frist ist ge­wahrt, wenn Sie die Waren vor Ab­lauf der Frist von vier­zehn Tagen ab­sen­den. Wir tra­gen die Kos­ten der Rück­sen­dung der Waren. Sie müs­sen für einen et­wai­gen Wert­ver­lust der Waren nur auf­kom­men, wenn die­ser Wert­ver­lust auf einen zur Prü­fung der Be­schaf­fen­heit, Ei­gen­schaf­ten und Funk­ti­ons­wei­se der Waren nicht not­wen­di­gen Um­gang mit Ihnen zu­rück­zu­füh­ren ist.

Das Wi­der­rufs­recht be­steht nicht bei den fol­gen­den Ver­trä­gen:
Ver­trä­ge zur Lie­fe­rung ver­sie­gel­ter Waren, die aus Grün­den des Ge­sund­heits­schut­zes oder der Hy­gie­ne nicht zur Rück­ga­be ge­eig­net sind, wenn ihre Ver­sie­ge­lung nach der Lie­fe­rung ent­fernt wurde.

5. Haf­tung für Män­gel und Be­an­stan­dun­gen


Män­gel und Be­an­stan­dun­gen kön­nen nur dann be­rück­sich­tigt wer­den, wenn sie bis spä­tes­tens 3 Tage nach Er­halt der Ware uns ge­gen­über gel­tend ge­macht wer­den. Bei be­rech­tig­ten Be­an­stan­dun­gen wird die Ware zu­rück­ge­nom­men und ent­we­der Er­satz ge­leis­tet oder der Ge­gen­wert ver­gü­tet. Wei­ter­ge­hen­de An­sprü­che kön­nen nicht gel­tend ge­macht wer­den.
Trans­port­schä­den sind bei Über­nah­me so­fort zu re­kla­mie­ren. Das Trans­port­ri­si­ko über­nimmt in die­sem Fall der Ver­sen­der.
Für Druck­feh­ler in Pro­dukt­bro­schü­ren oder un­se­rer Preis­lis­ten kann keine Haf­tung über­nom­men wer­den.

6. Scha­den­er­satz


Sämt­li­che Scha­den­er­satz­an­sprü­che sind in Fäl­len leich­ter Fahr­läs­sig­keit aus­ge­schlos­sen.

7. Pro­dukt­haf­tung


Re­gress­for­de­run­gen im Sinne des § 12 Pro­dukt­haf­tungs­ge­set­zes sind aus­ge­schlos­sen, es sei denn, der Re­gress­be­rech­tig­te weist nach, dass der Feh­ler in un­se­rer Sphä­re ver­ur­sacht und zu­min­dest grob fahr­läs­sig ver­schul­det wor­den ist.

8. Eigentumsvorbehalt und dessen Geltendmachung


Alle Waren wer­den von uns unter Ei­gen­tums­vor­be­halt ge­lie­fert und blei­ben bis zur voll­stän­di­gen Be­zah­lung unser Ei­gen­tum. In der Gel­tend­ma­chung des Ei­gen­tums­vor­be­hal­tes liegt nur dann ein Rück­tritt vom Ver­trag vor, wenn die­ser aus­drück­lich er­klärt wird. Bei Wa­ren­rück­nah­me sind wir be­rech­tigt, an­ge­fal­le­ne Trans­port- und Ma­ni­pu­la­ti­ons­spe­sen zu ver­rech­nen. Bei Zu­grif­fen Drit­ter auf die Vor­be­halts­wa­re - ins­be­son­de­re durch Pfän­dun­gen - ver­pflich­tet sich der Kunde, auf unser Ei­gen­tum hin­zu­wei­sen und uns un­ver­züg­lich zu be­nach­rich­ti­gen. Ist der Kunde Ver­brau­cher oder kein Un­ter­neh­mer, zu des­sen or­dent­li­chem Ge­schäfts­be­trieb der Han­del mit den von uns er­wor­be­nen Waren ge­hört, darf er bis zur voll­stän­di­gen Be­glei­chung der of­fe­nen Kauf­preis­for­de­rung über die Vor­be­halts­wa­re nicht ver­fü­gen, sie ins­be­son­de­re nicht ver­kau­fen, ver­pfän­den, ver­schen­ken oder ver­lei­hen. Der Kunde trägt das volle Ri­si­ko für die Vor­be­halts­wa­re, ins­be­son­de­re für die Ge­fahr des Un­ter­gan­ges, des Ver­lus­tes oder der Ver­schlech­te­rung.

9. Zu­rück­be­hal­tung


Han­delt es sich nicht um ein Ver­brau­cher­ge­schäft, so ist der Kunde bei ge­recht­fer­tig­ter Re­kla­ma­ti­on außer in den Fäl­len der Rück­ab­wick­lung nicht zur Zu­rück­hal­tung des ge­sam­ten, son­dern nur eines an­ge­mes­se­nen Tei­les des Brut­to­rech­nungs­be­tra­ges be­rech­tigt.

10. Zah­lungs­be­din­gun­gen, Ver­zugs­zin­sen


Man­gels ge­gen­tei­li­ger Ver­ein­ba­rung sind un­se­re For­de­run­gen Zug um Zug gegen Über­ga­be der Ware bar zu be­zah­len. Skon­to­ab­zü­ge be­dür­fen einer ge­son­der­ten Ver­ein­ba­rung. Im Falle des Zah­lungs­ver­zu­ges, auch mit Teil­zah­lun­gen, tre­ten auch all­fäl­li­ge Skon­to­ver­ein­ba­run­gen außer Kraft. Zah­lun­gen des Kun­den gel­ten erst mit dem Zeit­punkt des Ein­gan­ges auf un­se­rem Ge­schäfts­kon­to als ge­leis­tet.
Bei Zah­lungs­ver­zug des Kun­den sind wir be­rech­tigt, nach un­se­rer Wahl den Er­satz des tat­säch­lich ent­stan­de­nen Scha­dens oder Ver­zugs­zin­sen in ge­setz­li­cher Höhe zu be­geh­ren. Unser Un­ter­neh­men ist be­rech­tigt, im Fall des Zah­lungs­ver­zu­ges des Kun­den ab dem Tag der Über­ga­be der Ware auch Zin­ses­zin­sen zu ver­lan­gen.
Die Be­zah­lung der Waren er­folgt per So­fort­über­wei­sung. Die Be­zah­lung durch Sen­den von Bar­geld oder Schecks ist nicht mög­lich. Wir schlie­ßen eine Haf­tung bei Ver­lust aus.

11. Mahn- und In­kas­so­spe­sen


Der Ver­trags­part­ner (Kunde) ver­pflich­tet sich für den Fall des Ver­zu­ges, die dem Gläu­bi­ger ent­ste­hen­den Mahn- und In­kas­so­spe­sen, so­weit sie zur zweck­ent­spre­chen­den Rechts­ver­fol­gung not­wen­dig sind, zu er­set­zen, wobei er sich im Spe­zi­el­len ver­pflich­tet, ma­xi­mal die Ver­gü­tun­gen des ein­ge­schal­te­ten In­kas­so­in­sti­tu­tes zu er­set­zen, die sich aus der Ver­ord­nung des BMwA über die Höchst­sät­ze der In­kas­so­in­sti­tu­ten ge­büh­ren­den Ver­gü­tun­gen er­ge­ben. So­fern der Gläu­bi­ger das Mahn­we­sen selbst be­treibt, ver­pflich­tet sich der Schuld­ner, pro er­folg­ter Mah­nung einen Be­trag von € 10,90 sowie für die Evi­denz­hal­tung des Schuld­ver­hält­nis­ses im Mahn­we­sen pro Halb­jahr einen Be­trag von € 3,63 zu be­zah­len.

12. Än­de­rungs­vor­be­halt


Wir be­hal­ten uns grund­sätz­lich Än­de­run­gen der Auf­ma­chung, Tex­tie­rung und Zu­sam­men­set­zung un­se­rer Pro­duk­te vor. Im Falle eine Än­de­rung der Zu­sam­men­set­zung wird der Kunde in­for­miert.

13. Rechts­wahl, Ge­richts­stand


Es gilt ös­ter­rei­chi­sches Recht. Die An­wend­bar­keit des UN-Kauf­rech­tes wird aus­drück­lich aus­ge­schlos­sen. Die Ver­trags­spra­che ist Deutsch. Die Ver­trags­par­tei­en ver­ein­ba­ren ös­ter­rei­chi­sche, in­län­di­sche Ge­richts­bar­keit. Han­delt es sich nicht um ein Ver­brau­cher­ge­schäft, ist zur Ent­schei­dung aller aus die­sem Ver­trag ent­ste­hen­den Strei­tig­kei­ten das am Sitz un­se­res Un­ter­neh­mens sach­lich zu­stän­di­ge Ge­richt aus­schließ­lich ört­lich zu­stän­dig. Der Ge­richts­stand ist Wien.

Er­fül­lungs­ort ist der Sitz un­se­res Un­ter­neh­mens.

14. Sal­va­to­ri­sche Klau­sel


Soll­ten ein­zel­ne Be­stim­mun­gen die­ses Ver­tra­ges un­wirk­sam oder un­durch­führ­bar sein oder nach Ver­trags­schluss un­wirk­sam oder un­durch­führ­bar wer­den, bleibt davon die Wirk­sam­keit des Ver­tra­ges im Üb­ri­gen un­be­rührt.

15. Lie­fer- und Ver­sand­kos­ten


Lie­fe­rung, Trans­port, An­nah­me­ver­zug
Un­se­re Ver­kaufs­prei­se be­inhal­ten keine Kos­ten für Zu­stel­lung. Auf Wunsch wer­den je­doch diese Leis­tun­gen gegen ge­son­der­te Be­zah­lung von uns er­bracht bzw. or­ga­ni­siert. Dabei wer­den für Trans­port bzw. Zu­stel­lung die tat­säch­lich auf­ge­wen­de­ten Kos­ten samt einem an­ge­mes­se­nen Re­gie­kos­ten­auf­schlag, min­des­tens je­doch die am Aus­lie­fe­rungs­tag gel­ten­den oder üb­li­chen Fracht- und Fuhr­löh­ne der ge­wähl­ten Trans­port­art, in Rech­nung ge­stellt.

Hat der Kunde die Ware nicht wie ver­ein­bart über­nom­men (An­nah­me­ver­zug), sind wir nach er­folg­lo­ser Nach­frist­set­zung be­rech­tigt, die Ware ent­we­der bei uns ein­zu­la­gern, wofür wir eine La­ger­ge­bühr von 0,1 % des Brut­to­rech­nungs­be­tra­ges pro an­ge­fan­ge­nem Ka­len­der­tag in Rech­nung stel­len, oder auf Kos­ten und Ge­fahr des Kun­den bei einem dazu be­fug­ten Ge­werbs­man­ne ein­zu­la­gern. Gleich­zei­tig sind wir be­rech­tigt, ent­we­der auf Ver­trags­er­fül­lung zu be­ste­hen, oder nach Set­zung einer an­ge­mes­se­nen, min­des­tens zwei Wo­chen um­fas­sen­den Nach­frist vom Ver­trag zu­rück­zu­tre­ten und die Ware an­der­wei­tig zu ver­wer­ten.

Ver­sand­kos­ten in­ner­halb Ös­ter­reich:
Phyt­ho­the­ra­pia er­hebt bis zu einem Be­stell­wert von € 400,– brut­to eine Ver­sand­kos­ten­pau­scha­le in Höhe von € 5,--.
Für Lie­fe­run­gen nach Deutsch­land be­trägt die Ver­sand­kos­ten­pau­scha­le € 9,--
In­ner­halb der EU be­trägt die Ver­sand­kos­ten­pau­scha­le € 14,--.
Ver­sand­kos­ten in die Schweiz be­tra­gen € 14,--.

Sons­ti­ge in­ter­na­tio­na­le Lie­fe­run­gen (au­ßer­halb der EU):
Dies­be­züg­li­che In­for­ma­tio­nen er­hal­ten Sie schrift­lich unter of­fice@phythotherapia.com.

16. In­ter­netricht­li­ni­en


16.1 Nut­zungs-Über­las­sung
Sämt­li­che in die­ser Web­site ver­öf­fent­lich­ten In­for­ma­tio­nen, Do­ku­men­te und Dar­stel­lun­gen sind al­lei­ni­ges Ei­gen­tum von Phyt­ho­the­ra­pia/Bir­git Thiel. Die Er­laub­nis zur Ver­wen­dung die­ser Web­site steht unter dem Vor­be­halt, dass der Co­py­right­ver­merk auf allen Ko­pi­en er­scheint, der Ge­brauch der In­for­ma­tio­nen zu per­sön­li­chen Zwe­cken dient und keine kom­mer­zi­el­le Ver­wer­tung er­folgt, die In­for­ma­tio­nen in kei­ner Weise ver­än­dert wer­den und sämt­li­che Dar­stel­lun­gen der Web­site nur zu­sam­men mit dem da­zu­ge­hö­ri­gen Text ver­wen­det wer­den.

16.2 Mar­ken und Ur­he­ber­rech­te
Alle auf die­ser Web­sei­te ge­nann­ten Mar­ken sind Ei­gen­tum von Phyt­ho­the­ra­pia, es sei denn, sie sind als Rech­te Drit­ter kennt­lich ge­macht oder in sons­ti­ger Weise als sol­che er­kenn­bar. Die nicht au­to­ri­sier­te Nut­zung die­ser Mar­ken oder sons­ti­ger Ma­te­ria­li­en ist aus­drück­lich ver­bo­ten und stellt eine Ver­let­zung der Ur­he­ber­rech­te, Mar­ken­rech­te oder sons­ti­gen Schutz­rech­te dar.

16.3 Haf­tungs­be­schrän­kung
Phyt­ho­the­ra­pia hat die In­for­ma­tio­nen, die Sie auf die­ser Web­site vor­fin­den, aus in­ter­nen und ex­ter­nen Quel­len nach bes­tem Wis­sen und Ge­wis­sen mit pro­fes­sio­nel­ler Sorg­falt zu­sam­men­ge­stellt. Wir be­mü­hen uns, die­ses In­for­ma­ti­ons­an­ge­bot ste­tig zu er­wei­tern und zu ak­tua­li­sie­ren. Die In­for­ma­tio­nen auf die­ser Web­site die­nen nur der Dar­stel­lung der Pro­duk­te von Phyt­ho­the­ra­pia.
Wir über­neh­men je­doch keine Ga­ran­tie – weder aus­drück­lich noch still­schwei­gend – für die Voll­stän­dig­keit oder Rich­tig­keit der In­for­ma­tio­nen auf die­ser Web­site.
Bitte be­ach­ten Sie, dass diese In­for­ma­tio­nen am Tag ihrer Ver­öf­fent­li­chung ak­tu­ell waren, jetzt aber ver­al­tet sein kön­nen. Aus die­sem Grun­de soll­ten Sie In­for­ma­tio­nen, die Sie auf die­ser Web­site er­hal­ten, über­prü­fen, bevor Sie diese – in wel­cher Art auch immer – ver­wen­den. Die Be­ra­tung auf die­ser Web­site be­freit Sie nicht von einer ei­ge­nen Prü­fung un­se­rer ak­tu­el­len Be­ra­tungs­hin­wei­se – ins­be­son­de­re un­se­rer tech­ni­schen In­for­ma­tio­nen – und un­se­rer Pro­duk­te im Hin­blick auf ihre Eig­nung für die be­ab­sich­tig­ten Zwe­cke. Falls Sie be­son­de­re Rat­schlä­ge oder An­wei­sun­gen im Hin­blick auf un­se­re Pro­duk­te oder Ser­vices be­nö­ti­gen, kon­tak­tie­ren Sie uns bitte un­mit­tel­bar.

Die Nut­zer die­ser Web­site er­klä­ren sich damit ein­ver­stan­den, auf diese Web­site und deren In­hal­te auf ei­ge­nes Ri­si­ko zu­zu­grei­fen. Weder Phyt­ho­the­ra­pia noch Drit­te, die in die Er­stel­lung, Pro­duk­ti­on oder Über­mitt­lung die­ser Web­site in­vol­viert sind, sind haft­bar für Schä­den oder Ver­let­zun­gen, die sich aus dem Zu­gang oder der Un­mög­lich­keit des Zu­gangs, der Nut­zung oder Un­mög­lich­keit der Nut­zung die­ser Web­site oder aus dem Um­stand, dass Sie sich auf eine In­for­ma­ti­on, die auf die­ser Web­site ent­hal­ten ist, ver­las­sen, ent­ste­hen.

16.4 Web­sites Drit­ter An­bie­ter/Links
Diese Web­site ent­hält auch Links oder Ver­wei­se auf Web­sites Drit­ter. Diese Links zu den Web­sites Drit­ter stel­len keine Zu­stim­mung zu deren In­hal­ten sei­tens Phyt­ho­the­ra­pia dar. Phyt­ho­the­ra­pia über­nimmt keine Ver­ant­wor­tung für die Ver­füg­bar­keit oder den In­halt sol­cher Web­sites und keine Haf­tung für Schä­den oder Ver­let­zun­gen, die aus der Nut­zung – gleich wel­cher Art – sol­cher In­hal­te ent­ste­hen. Links zu an­de­ren Web­sites wer­den den Nut­zern die­ser Web­site le­dig­lich als An­nehm­lich­keit zur Ver­fü­gung ge­stellt.
Phyt­ho­the­ra­pia über­nimmt keine Ge­währ, dass die Links un­ver­än­dert in gleich­blei­ben­der Qua­li­tät zu einem Thema in­for­mie­ren. Das Her­stel­len einer Ver­bin­dung zu die­sen Web­sites ge­schieht auf ei­ge­ne Ge­fahr des Be­nut­zers. Die Aus­wahl der Links soll Sie in kei­ner Weise auf die In­for­ma­tio­nen der ver­link­ten Web­sites be­gren­zen.

16.5 Von Ihnen be­reit­ge­stell­te In­for­ma­tio­nen, Kom­men­ta­re
Der Nut­zer der Web­site ist in vol­lem Um­fang für alle In­for­ma­tio­nen, die er an Phyt­ho­the­ra­pia sen­det, hin­sicht­lich In­halt und Rich­tig­keit sowie dafür ver­ant­wort­lich, dass Rech­te Drit­ter nicht ver­letzt wer­den. Der Nut­zer ist damit ein­ver­stan­den, dass Phyt­ho­the­ra­pia diese In­for­ma­tio­nen spei­chert und für sta­tis­ti­sche Aus­wer­tun­gen oder an­de­re be­nann­te, ge­schäft­li­che Zwe­cke ver­wen­det, so­fern es sich nicht um per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten han­delt, die über Be­stands­da­ten oder Nut­zungs­da­ten hin­aus­ge­hen.

Phyt­ho­the­ra­pia ist ins­be­son­de­re be­fugt, den In­halt sol­cher Mit­tei­lun­gen, ein­schließ­lich Ideen, Er­fin­dun­gen, Kon­zep­te, Tech­ni­ken oder Know How, das darin ent­hal­ten ist, für jeden Zweck zu nut­zen, ein­schließ­lich der Ent­wick­lung, Her­stel­lung und/oder Ver­mark­tung von Pro­duk­ten oder Ser­vices, und diese In­for­ma­ti­on zu re­pro­du­zie­ren und un­ein­ge­schränkt drit­ten Par­tei­en zu­gäng­lich zu ma­chen.

16.6 In­ter­na­tio­na­le Nut­zer

Diese Web­site wird kon­trol­liert, be­trie­ben und ge­pflegt durch Phyt­ho­the­ra­pia/Bir­git Thiel. Diese Web­site ist be­stimmt zur in­ter­na­tio­na­len Nut­zung. Phyt­ho­the­ra­pia über­nimmt je­doch keine Ga­ran­tie, dass die auf die­ser Web­site prä­sen­tier­ten In­for­ma­tio­nen welt­weit kor­rekt sind, ins­be­son­de­re dafür, dass die Pro­duk­te und Ser­vices in glei­cher Auf­ma­chung, Größe und zu glei­chen Kon­di­tio­nen welt­weit ver­füg­bar sind. Soll­ten Sie diese Web­site auf­ru­fen und/oder In­hal­te her­un­ter­la­den, so sind Sie selbst dafür ver­ant­wort­lich, dass dies mit den in Ihrem Auf­ent­halts­ort gel­ten­den lo­ka­len Ge­set­zen ver­ein­bar ist. Die Pro­duk­te, die auf die­ser Web­site er­wähnt wer­den, kön­nen in ver­schie­de­nen Län­dern un­ter­schied­li­che Ge­bin­de/Pa­ckungs­grö­ße, Be­schrif­tung und Kenn­zeich­nung haben.

16.7 An­wend­ba­res Recht
Jeg­li­che in Ver­bin­dung mit der Web­site oder deren Be­nut­zung auf­tre­ten­den Rechts­an­sprü­che oder Pro­zes­se un­ter­lie­gen der Aus­le­gung der Ge­set­ze in Ös­ter­reich, mit Aus­nah­me der Re­ge­lun­gen des In­ter­na­tio­na­len Pri­vat­rechts und des ein­heit­li­chen Ge­set­zes über den in­ter­na­tio­na­len Kauf be­weg­li­cher Sa­chen auf­grund des Haa­ger-Kauf­rechts­über­ein­kom­mens vom 01. 07. 1964 und des UN-Kauf­rechts­über­ein­kom­mens vom 11. 04. 1980.

BILD­NACH­WEIS

 Birgit Thiel

Pixabay

Adobe.Stock

Für den In­halt der Seite ist der In­ha­ber ver­ant­wort­lich.

UMSETZUNG

Webdesign | George Lucas Heinsen-Hoser

Heise Homepages | Homepage erstellen lassen

Heise RegioConcept | Online Marketing Agentur

Heise RegioConcept Logo