Estradiol

Kurzbe­schrei­bung

Es­tra­di­ol (auch Ös­tra­di­ol) ist ein Se­xu­al­hor­mon und im Ver­gleich mit Es­tron und Es­tri­ol das wirk­sams­te na­tür­li­che Ös­tro­gen.

Es wird bei Frau­en (in grö­ße­rer Menge) vor allem in den Fol­li­keln der Ei­er­stö­cke ge­bil­det, in ge­rin­gen Men­gen auch in der Ne­ben­nie­ren­rin­de.

Bei Män­nern er­folgt die Bil­dung (in ge­rin­ge­rer Kon­zen­tra­ti­on) in den Hoden.
In Fett­zel­len kann Tes­to­ste­ron in Es­tra­di­ol um­ge­wan­delt wer­den. 


Sinkt der Es­tra­diol­spie­gel kann es zu fol­gen­den Sym­pto­men kom­men:

  • Stim­mungs­schwan­kun­gen
  • Wech­sel­jah­re­be­schwer­den
  • Hit­ze­wal­lun­gen
  • Er­schöp­fung
  • Kno­chen­schwund
  • Schei­den­tro­cken­heit
  • Ab­ge­schla­gen­heit
  • Ge­wichts­zu­nah­me
  • Haar­aus­fall
  • un­rei­ne Haut
  • zu­neh­men­de Ge­sichts­be­haa­rung
  • häu­fi­ge Bla­sen­ent­zün­dun­gen


Tipps zur Har­mo­ni­sie­rung eines Ös­tro­gen­man­gels (Es­tra­di­ol, Es­tri­ol):

  • ge­sun­de Er­näh­rung und aus­rei­chend trin­ken
  • fri­sche Luft 
  • aus­rei­chend schla­fen
  • So­ja­pro­duk­te
  • Gra­nat­ap­fel
  • Mönchs­pfef­fer 
  • Jo­han­nis­kraut
  • Pflan­zen­ex­trak­te in Phythoestra­di­ol





Estradiol

Estradiol ist wichtig für:

  • weib­li­chen Ge­schlechts­or­ga­nen
  • all­ge­mei­ne Leis­tungs­fä­hig­keit
  • sta­bi­le Psy­che
  • Kno­chen­dich­te
  • Or­ga­ne