Serotonin





Glückshormon

be­schrei­bung:

Se­ro­to­nin ist ein Neu­ro­trans­mit­ter. Ein so­ge­nann­ter Bo­ten­stoff, der zum größ­ten Teil (90 %) im Ma­gen-Darm-Trakt pro­du­ziert und aus der Ami­no­säu­re L-Tryp­to­phan auf­ge­baut wird. 

L-Tryp­to­phan ist die che­mi­sche Vor­stu­fe von 5-HTP (L-5-Hy­droxy­tryp­to­phan). 

5-HTP wird im mensch­li­chen Kör­per zur Se­ro­to­n­in­syn­the­se (und in­fol­ge­des­sen auch zur Me­la­to­n­in­syn­the­se) ver­wen­det. Dabei sind, im Ge­gen­satz zu sei­ner che­mi­schen Vor­stu­fe L-Tryp­to­phan, keine nen­nens­wer­ten an­de­ren Stoff­wech­sel­we­ge be­kannt, es wird also voll­stän­dig zu Se­ro­to­nin um­ge­setzt. Zudem läuft die Um­set­zung von L-5-HTP zu Se­ro­to­nin we­sent­lich schnel­ler ab, als die von L-Tryp­to­phan zu 5-HTP. 

Aus die­sen Grün­den ist die Wir­kung von 5-HTP auf den Se­ro­tonin­haus­halt schnel­ler und stär­ker als bei L-Tryp­to­phan. 

Aus die­sem Grund haben wir als Be­stand­teil un­se­res PHYTHO­SAN auch das Pflan­zen­ex­trakt Grif­fo­nia sim­pli­ci­fo­lia ge­wählt.

Der Groß­teil des über die Nah­rung auf­ge­nom­me­nen 5-HTP wird in der Leber ver­stoff­wech­selt und als Se­ro­to­nin in das Blut ab­ge­ge­ben, Se­ro­to­nin ist ein zen­tra­ler Bo­ten­stoff im Ner­ven­sys­tem, der
viele Pro­zes­se be­ein­flusst.


Tipps zur För­de­rung eines har­mo­ni­schen Se­ro­to­nin-Haus­halts:

  • Wal­nüs­se
  • Ba­na­nen
  • dunk­le Scho­ko­la­de
  • mind. 2 x wö­chent­lich Fisch 
  • re­gel­mä­ßi­ge Be­we­gung in der Natur (flot­tes Gehen, Wal­ken, Lau­fen, Schwim­men)
  • Pflan­zen­ex­trak­te in Phytho­san


SEROTONIN WIRKT AUF:

  • Stim­mung und An­trieb
  • Emo­tio­nen
  • sub­jek­ti­ve Schmerz­be­wer­tung
  • Ap­pe­tit
  • Kör­per­tem­pe­ra­tur
  • Schlaf-/Wach­rhyth­mus
  • Glücks­ge­füh­le
  • zen­tra­les Be­loh­nungs­sys­tem